Beteiligung der Gemeinde

Die Beteiligung der Gemeineglieder ist uns wichtig. Wir bieten unterschiedliche Beteiligungsformen an:

Kirchengemeinderatswahlen

Auf dem Hintergrund der kirchengeschichtlichen und gesellschaftlichen Prozesse im letzten Jahrhundert hat auch in der Kirche ein gewisser Demokratisierungsprozess stattgefunden. Die Leitung der württembergischen Landeskirche obliegt dem Landesbischof (der Landesbischöfin) und der Landessynode. In den örtlichen Kirchengemeinden leiten der Kirchengemeinderat und der Pfarrer/die Pfarrerin gemeinsam die Gemeinde .Die Mitglieder der Landessynode und der örtliche Kirchengemeinderat werden von den Mitgliedern der einzelnen Kirchengemeinden im 6-Jahresturnus direkt gewählt .Dabei ist die württembergische Landeskirche die einzige Gliedkirche der EKD in der die Landessynodalen direkt gewählt werden (Urwahl).

 

 

Ausschüsse

In einzelnen Ausschüssen des Kirchengemeinderates sind Gemeindeglieder vertreten. Beispiele sind

 

  • der Kinder-, Jugend- und Familienausschuss
    innerhalb des Stadtjugendwerkes Reutlingen
  • der Kirchenmusikausschuss

Arbeitsgruppen

Zu einzelnen konzeptionellen Themen, insbesondere nach Durchführung von Mitarbeiterforen, werden Ergebnisse in Arbeitsgruppen unter Beteiligung von Gemeindegliedern und Kirchengemeinderäten konkretisiert. 

Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Gemeindeglieder und natürlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Gemeinde sind uns wichtig. Ohne das Engagement der Hauptamtlichen und der ehrenamtlich Mitarbeitenden wäre auch unsere große Kreuzkirchengemeinde eine "lahme" Veranstaltung.

 

Eine Art Leitbild ist für uns das Bild der christlichen Gemeinde als "Leib Christi" (1. Korintherbrief, Kapitel 12).

 

Im Lauf der letzten Jahre haben wir eine gute und intensive Mitarbeiterkultur entwickelt mit jährlichen Mitarbeiterfesten, einer noch unregelmäßigen Mitarbeiterzeitung "kreuzkircheaktiv" und regelmäßigen Mitarbeiterforen. Jüngstes "Kind" in dieser Reihe war am 11.11.2006 der erste Mitarbeitertag unter der Überschrift "Wenn's mir gut geht, geht's gut".

 

Beteiligung hat hohen Rang. Ungefähr 200 Mitarbeitende beteiligen sich mit ihrem regelmäßigen Engagement aktiv an unserem Gemeindeleben. Wir arbeiten daran, dass unsere Mitarbeitenden die notwendige Unterstützung und die gewünschte Begleitung bekommen.

Mitarbeiterforum

Begegnung und Information, Beteiligung, Vernetzung und Transparenz - mit diesen Stichworten können die wesentlichen Momente des Mitarbeiterforums beschrieben werden.

 

Im Mitarbeiterforum treffen sich zweimal pro Jahr Mitarbeitende aus allen Gruppen, Kreisen und Arbeitsbereichen. Mit ihrer Arbeit unterstützen sie den Kirchengemeinderat. Darüber hinaus schätzen die Mitarbeitenden, dass das Mitarbeiterforum eine wichtige Einrichtung ist, um Informationen und Erfahrungen aus anderen Teilen der großen Kirchengemeinde auszutauschen.

 

Das Mitarbeiterforum hat ein dreiköpfiges Leitungsteam: Gabriele Blum-Eisenhardt, Gabi Bürkle und Pfarrerin Astrid Gilch-Messerer.